Häufig gestellte Fragen

Hier bekommst du eine Übersicht häufig gestellter Fragen. Sollte deine Frage nicht dabei sein, kontaktiere uns jederzeit per Kontaktformular.

1Manchmal bleiben trotz gründlichem Schütteln einige Klümpchen über. Wie kann ich das verhindern?
Das Verschütteln ist die einfachste und schnellste Methode. Gute Erfahrungen werden auch mit einem kleinen Schneebesen, einem Mixer oder Hand-Milchaufschäumer gemacht.
2Wieso enthält die Kräuter-Kur gerade diese Kräuter?
Bei der Auswahl der Kräuter haben wir uns von vier Aspekten leiten lassen: 1. Sie sollten heimisch (europäisch) sein, also in unserer Heimat vorkommen und als Wildkräuter bekannt sein und in ihrer Nutzung eine lange Tradition haben. 2. Sie sollten frei von starken Nebenwirkungen sein. 3. Die Kräuterkur sollte schmackhaft sein. 4. Sie sollten als hilfreich für den Organismus bekannt sein.
3Kann ich mir diese Wildkräuter auch selbst aus meinem Garten nehmen?
Selbstverständlich. Wir möchten dich sogar dazu ermutigen dieses zu tun, du solltest dir allerdings sicher sein, die Kräuter auch zu erkennen. Wenn du darüber hinaus im Winter, während hoher Arbeitszeitbelastung oder auf Reisen nicht auf gesunde Kräuter verzichten magst, verwende gerne unsere 9-Kräuter-Kur.
4Wieso sind Wildräuter aus unserer Nahrung verschwunden?
Wildkräuter schmecken in aller Regel bitter oder sehr bitter. Der Mensch mag Süßes, der bittere Geschmack ist deshalb im Laufe der Zeiten aus fast allen Gemüsesorten herausgezüchtet worden. Ein Aspekt kann auch sein, dass die Menschen immer wieder durch entbehrungsreiche Zeiten, wie lange Winter, Armut und Kriege gehen mussten. In diesen Zeiten gelangten wieder Wildkräuter auf den Speiseplan und so sind oder waren sie für viele Menschen mit Armut und Entsagung gleichgesetzt. Wir stellen hier aber einen bedeutsamen Wandel fest: noch vor 10 oder 15 Jahren war man wohl ein liebenswerter Spinner, wenn man sich teilweise von Wildkräutern ernährte. Das hat sich mit der wachsenden Bewusstheit für die Ernährung grundlegend geändert. Die Menschen nehmen mehr und mehr die gesunden, widerstandsfähigen und gehaltvollen Pflanzen vor unserer Haustür als wertvolle Nahrung wahr.
5Ich nehme Vitaminpräparate. Sind diese nicht viel wirkungsvoller, schneller und effektiver?
Uns ist die Natürlichkeit wichtig: nichts als reine Kräuter. Getrocknet und pulverisiert sind die wertvollen Inhaltsstoffe konzentrierter als wenn du sie als Blattgemüse verzehren würdest. Trotzdem ist die 9-Kräuter-Kur eine sanfte Kur und wie bei allen natürlichen Nahrungsmitteln ist die Kontinuität der gesunden Ernährung von entscheidender Bedeutung.
6Was sollte ich zusätzlich beachten?
Ganz allgemein empfehlen wir eine gesunde Lebensweise. Dazu gehört Ruhe, Zeit für Stille und körperliche Bewegung. Täglich 1,5 – 2 Liter Wasser trinken. Brauchen wir heute wirklich noch Ratschläge? Wenn du deine eigene Ernährung – ohne sich vor irgendjemandem rechtfertigen zu müssen – kritisch betrachtest, wirst du vermutlich selbst erkennen, ob bzw. was geändert werden muss.